Ausschreibungstext:

 

Museumspädagogin/Museumspädagogen (m/w/d).

Arbeitgeber: Landschaftsverband Rheinland.

Bewerbungsfrist: 25.09.2020.

Laufbahn / Entgeltgruppe: Höherer Dienst | TVöD-VKA E 14.

Kennziffer: K3615.

Kontakt: Frau Dr. Uelsberg, Telefon: +49 221 2070-219.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Museumspädagogin/Museumspädagogen (m/w/d) für das LandesMuseum Bonn des LVR.

Standort: Bonn.

Befristung: zur Elternzeitvertretung, längstens bis 31.12.2021.

Arbeitszeit: bis 10.07.2021 in Vollzeit und vom 11.07.2021 bis 31.12.2021 in Teilzeit (50%).

Vergütung: E14 TVöD.

Bewerbungsfrist: 25.09.2020.

Ihre Aufgaben.

Museumswissenschaftlicher Dienst.

Dazu gehören insbesondere:

Selbstständige Konzeption, Organisation und Durchführung von besucherorientierten Vermittlungsangeboten und -programmen für das Museum unter Berücksichtigung der Inklusion.

Mitarbeit bei der Planung/Organisation von Ausstellungen/Veranstaltungen in Bezug auf museumspädagogische Konzepte, Inhalte und Vermittlungsmöglichkeiten mit dem Ziel, möglichst vielen unterschiedlichen Besuchergruppen Zugang zur kulturellen Bildung zu ermöglichen.

Entwicklung von multimedialen und interaktiven Angeboten und Workshops sowie Einsatz von digitalen Medien zur Aktivierung und Förderung des kulturellen Interesses der verschiedenen Besuchergruppen.

Erstellung von zielgruppenorientiertem Begleitmaterial, insbesondere für Schulen unter Berücksichtigung der Lehrpläne und Kindergärten.

Lokale Vernetzung und Steuerung von lokalen Kooperationen.

Ihr Profil.

Voraussetzung für die Besetzung:

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Master, Magister oder Promotion) in einer der Fachrichtungen Kunstgeschichte, Archäologie, Kulturwissenschaften, Ethnologie, Volkskunde, oder Pädagogik/Kulturpädagogik.

Wünschenswert sind:

Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in der didaktischen Vermittlung musealer Inhalte.

Pädagogische Kompetenz und Kenntnis verschiedener Lerntheorien.

Beherrschung zielgruppengerechter und fachdidaktischer Methoden unter Berücksichtigung der Inklusion.

Aufgeschlossenheit gegenüber allen Besuchergruppen, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten.

Organisatorische Fähigkeiten.

Teamfähigkeit.

Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit am Abend und am Wochenende.

Erfahrung im Umgang mit CM-Systemen, Buchungsdatenbanken, vertrauter Umgang mit modernen Medien.

Wir bieten Ihnen:

Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst.

Ein umfangreiches Fortbildungsangebot.

Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung.

Freier Eintritt in die LVR-Museen.

Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit.

Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet).

Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Hier online bewerben! (https://t1p.de/4d4s) bis zum 25.09.2020 Referenzcode: K3615.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei.

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab (http://www.kmk.org/zab).

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland.

Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden.

Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. Qualität für Menschen ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR.

In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de (http://www.lvr.de/).

Quelle: http://www.bund.de/Content/DE/Stellen/Suche/Formular.html

 

00