Ausschreibungstext:

 

Leitung des Stadtmuseums (Einbeck)

Von Melanie Erdmann, SG Verwaltungsmodernisierung, Stadt Einbeck.

Besetzung einer Vollzeitstelle bei der Stadtverwaltung Einbeck Leitung des Stadtmuseums nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Stadt Einbeck (ca. 32.000 Einwohner/innen) einschließlich ihrer 46 Ortschaften ist Mittelzentrum im Herzen des Leineberglandes in Südniedersachsen.

In reizvoller Landschaft, verkehrsgünstig zwischen Göttingen und Hannover sowie zwischen Harz und Weser gelegen und mit allen Schulformen ausgestattet, bietet sie vielfältige Sport-, Kultur-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten – eine gelungene Symbiose aus modernem Wirtschaftsstandort und attraktivem Wohnort.

Abgerundet wird dieses Erscheinungsbild durch die jahrhundertealte Biertradition sowie die wunderschöne Fachwerkaltstadt.

Zudem lockt der PS.SPEICHER mit seiner Zeitreise durch die Geschichte der individuellen Mobilität auf Rädern zahlreiche Besucher in unsere Region.

Spätestens zum 1. Dezember 2020 ist bei der Stadtverwaltung Einbeck die Vollzeitstelle der Leitung (m/w/d) des StadtMuseums (Entgeltgruppe 13 TVöD) zu besetzen.

Eine frühere Besetzung ist jedoch wünschenswert, um eine notwendige Einarbeitung durch die Stelleninhaberin zu gewährleisten.

Das Stadt-Museum (gegr. 1894) versteht sich als moderner, anpassungsfähiger kultureller Dienstleister in einem sich wandelnden städtischen und gesellschaftlichen Umfeld.

Ihre Kernaufgaben:

- Leitung und Fortentwicklung des Stadt-Museums Einbeck mit allen Kernaufgaben der vom ICOM formulierten Grundsätze und im Rahmen des niedersächsischen Museumsgütesiegels.

- Führung eines engagierten, kreativen Teams von 5 Mitarbeiter/innen.

- Leitung und Organisation des Kulturbereiches (u. a. Planung und Organisation von kulturellen Veranstaltungen, Gedenkkultur, Vertretung der Stadt im Vorstand einer Vereins-Musikschule).

- Entwicklung einer gemeinsamen Zukunftsstrategie in enger Zusammenarbeit mit den kulturellen Bildungseinrichtungen der Stadt Einbeck.

- Weiterentwicklung einer nachhaltigen Digitalisierungsstrategie in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung.

- Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Akteuren aus Kunst und Kultur in der Stadt und Region.

Bewerber (w/m/d) müssen zwingend folgende Voraussetzungen erfüllen:

- abgeschlossenes, wissenschaftlichem Hochschulstudium (Magister/Master) einer kulturgeschichtlichen Fachrichtung (z.B. Geschichte, Archäologie, Museologie, Kulturmanagement).

Eine Promotion ist erwünscht.

- mehrjährige Leitungserfahrung in einem Museum und/oder Gedenkstätte sowie als Führungskraft.

- Erfahrung mit Aufgaben des Projekt- und Veranstaltungsmanagements, Projektplanung, Drittmittelakquise und Team-Koordination.

- Fähigkeit zu analytischem und strukturiertem Vorgehen bei der Lösung komplexer Projekte.

- sehr gute Kenntnisse im Umgang mit neuen Medien und digitalem Lernen in Museen und anderen Kultureinrichtungen.

- Kenntnisse der niedersächsischen Landesgeschichte.

- Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit an Sonn- und Feiertagen.

Von Vorteil sind daneben:

- konzeptionelles Denkvermögen und hohe Einsatzbereitschaft.

- gewinnendes, souveränes Auftreten.

- sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.

- Aufgeschlossenheit für innovative Konzepte, ihre Entwicklung und Umsetzung.

- Entscheidungsfreude, Teamgeist und Kreativität.

- Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Fähigkeit zu lösungsorientiertem Konfliktmanagement.

Wir bieten:

- eine wertschätzende und respektvolle Unternehmenskultur.

- eine flexible Arbeitszeitgestaltung und gute Vereinbarkeit von Beruf und Familien- bzw. Privatleben.

- ein breit aufgestelltes Gesundheitsmanagement.

- eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit mit Gestaltungspotenzial.

- einen zukunftssicheren Arbeitsplatz.

- vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Stadt Einbeck sieht sich der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb entsprechende Bewerbungen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Bewerbungen von Menschen mit Behinderung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Einbeck trägt das Zertifikat des Audits Beruf und Familie und setzt sich sehr für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Die Stelle ist allerdings nur unter der Voraussetzung teilzeitgeeignet, dass sie insgesamt zu 100 % besetzt wird (Jobsharing).

Für fachliche Fragen steht Ihnen die Leiterin des Stadt-Museums (Frau Dr. Heege) gerne telefonisch (05561-916505) oder per Mail (eheege@einbeck.de) zur Verfügung.

Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Sachgebietes Verwaltungsmodernisierung (Herr Piorr) telefonisch (05561-916106) oder per Mail (fpiorr@einbeck.de).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte per Mail (Anlagen als pdf-Dokument) an khennecke@einbeck.de.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juli 2020.

Kontakt:

Fr. Dr. Heege 05561/916-505 (fachliche Fragen).

Herr Piorr 05561/916-106 (sonstige Fragen).

Quelle: https://www.hsozkult.de/searching/page

 

00