Ausschreibungstext:

 

Die Aufgaben des Regierungspräsidiums sind so vielfältig wie die Menschen, die im Regierungsbezirk Stuttgart leben.

Sie möchten diese Vielfalt der Verwaltung in der größten Mittelbehörde Deutschlands mit über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennenlernen?

Werden Sie Teil des Teams!

Stellenausschreibung:

Leitung des Fachgebiets Spezialgebiete sowie Welterbe, Bau- und Kunstdenkmalpflege (w/m/d).

Besoldungsgruppe A 15.

ab 01.08.2020.

Die Funktionsstelle ist bei Abteilung 8 – Landesamt für Denkmalpflege – im Referat 83.3, Spezialgebiete, angesiedelt.

Das Fachgebiet umfasst die Bereiche Industrie- und Technikdenkmalpflege, Gartendenkmalpflege, Bauphysik und Tragwerksplanung sowie die

UNESCO-Welterbestätten (Kloster Maulbronn, Klosterinsel Reichenau und Le Corbusier-Häuser Stuttgart) und Antragsverfahren für das UNESCO-Welterbe im Bereich der Bau und Kunstdenkmalpflege.

Dienstort ist Esslingen am Neckar.

Ihre Aufgaben:

- Landesweite Koordination und Umsetzung von Standards im Bereich Spezialgebiete.

- Koordination bei der Erstellung von Leitlinien und Grundsätzen zu den jeweiligen Spezialgebieten und dem Umgang mit den UNESCO-Welterbestätten.

- Mitwirkung und Stellungnahme in Fällen der Spezialgebiete und Schwerpunkte.

- Ansprechpartner der Bau- und Kunstdenkmalpflege in Fragen des UNESCOWelterbes und des Europäischen Kulturerbe-Siegels (EKS).

- Koordination der denkmalfachlichen Betreuung und Erforschung der UNESCOWelterbestätten im Bereich der Bau- und Kunstdenkmalpflege.

- Verantwortlichkeit für offizielle Verfahren (Monitoring, Reporting etc.) gem. den Operational Guidelines der UNESCO bei den UNESCO-Welterbestätten im Bereich der Bau- und Kunstdenkmalpflege.

- Koordination von Nominierungsverfahren und -anträgen zur Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste (einschließlich Tentativliste) sowie in die Liste des Europäischen Kulturerbe-Siegels (EKS) im Bereich der Bau- und Kunstdenkmalpflege.

- Festlegung von Schwerpunkten und Schwerpunktprojekten mit der Referatsleitung.

- Koordination der Öffentlichkeitsarbeit.

- Wahrnehmung eines der persönlichen Spezialisierung entsprechenden Sachgebietes innerhalb des Fachgebietes.

Wir setzen voraus:

- die Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst an Museen und in der Denkmalpflege bzw. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur, Denkmalpflege, Kunstgeschichte, Geographie, Bauingenieurwesen oder vergleichbar.

- Langjährige Erfahrung in der Bau- und Kunstdenkmalpflege und in der Koordination und Umsetzung von Fachprojekten; Erfahrungen im Bereich des UNESCOWelterbes sind von Vorteil.

- interdisziplinäre Fähigkeiten, wissenschaftliche Expertise und eigenverantwortliches Arbeiten.

- Führerschein Klasse B / 3 sowie die Bereitschaft einen Dienstwagen zu führen.

Wir bieten Ihnen:

- Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im Team.

- Die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung.

- Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

- Einen sicheren Arbeitsplatz.

- Eine ausgewogene Work-Life-Balance.

- Ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten.

- Zuschuss für den ÖPNV (Job Ticket BW).

- Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Flexible Arbeitszeitmodelle.

- Eine spätere Verbeamtung ist bei Vorliegen der persönlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen ggf. möglich.

Ihre Bezahlung:

Die Position ist nach Besoldungsgruppe A 15 bewertet.

Eine Beförderungsmöglichkeit steht ggf. erst zu einem späteren Zeitpunkt zu Verfügung.

Bei einer Besetzung im tariflichen Beschäftigungsverhältnis kann die Vergütung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen voraussichtlich bis zu Entgeltgruppe E 14 TV-L erfolgen.

Hinzu kommen eine Jahressonderzahlung nach dem TV-L und eine Betriebsrente (VBL).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 20052 bis spätestens 22.06.2020 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren Online-Bewerberportal.

Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Essl vom Personalreferat (Tel. 0711/904-11208, leonie.essl@rps.bwl.de) oder bei Fragen zum Aufgabengebiet Referatsleiterin Frau Dr. Mohn (Tel. 0711 904-45302, claudia.mohn@rps.bwl.de) zur Verfügung.

Weitere Hinweise:

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: Informationen gem. Art.13 DSGVO zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen.

Quelle: https://www.vdl-denkmalpflege.de/index.php?id=129

 

00