Ausschreibungstext:

 

Die Aufgaben des Regierungspräsidiums sind so vielfältig wie die Menschen, die im Regierungsbezirk Stuttgart leben.

Sie möchten diese Vielfalt der Verwaltung in der größten Mittelbehörde Deutschlands mit über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennen lernen?

Werden Sie Teil des Teams!

Stellenausschreibung:

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/Mitarbeiterin (w/m/d).

Entgeltgruppe 13.

frühestmöglich.

Es handelt sich um eine bis zum 15.10.2024 befristete Vollzeitstelle, die in Abteilung 8 – Landesamt für Denkmalpflege – im Referat 83.1 – Inventarisation – angesiedelt ist.

Das Aufgabengebiet umfasst das auf fünf Jahre terminierte Projekt „denkmale_bw".

Für das künftige Denkmalportal „denkmale_bw" muss eine flächendeckende redaktionelle Aufarbeitung von Denkmal-Informationen für alle Kulturdenkmale des Landes durchgeführt werden.

Ziel ist die Vorbereitung einer bürgernahen und informativen Präsentation der hochbedeutenden Denkmallandschaft Baden-Württembergs im Internet.

Dienstort ist Esslingen am Neckar.

Ihre Aufgaben:

- Flächendeckende redaktionelle Aufarbeitung der Denkmal-Informationen.

- Kurze textliche Ansprache und Würdigung aller Kulturdenkmale des Landes nach einheitlichen Vorgaben anhand der bestehenden Vorlagen (Denkmallistentexte, Denkmalbegründungen, Denkmaltopografietexte, Fotos).

- Erstellen eines gut lesbaren und verständlichen Informationsangebots für die Öffentlichkeit.

- Überprüfung vorhandener Abbildungen/Fotos auf ihre Eignung und Aussagekraft sowie auf rechtliche Aspekte.

- Überprüfung der Datensätze des Denkmalinformationssystems ADABweb auf ihre Validität.

Wir setzen voraus:

- Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Architektur oder Kunstgeschichte bzw. Denkmalpflege, möglichst mit Schwerpunkt oder Zusatzqualifikation Denkmalpflege oder einem wissenschaftlichen Volontariat im Bereich der Denkmalpflege.

- Mögliche Abschlüsse sind M.A., Diplom oder Master an einer Universität, Techn. Hochschule oder anderen nach Landesrecht anerkannten wiss. Hochschule; ein Masterabschluss an einer Dualen Hochschule oder Fachhochschule muss für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein.

Die Akkreditierung zum Zeitpunkt des Abschlusses ist nachzuweisen.

- Führerschein Klasse B / 3, da die Tätigkeit mit Außendiensten verbunden ist.

Von Vorteil sind:

- Gute Kenntnisse der Baugeschichte, der Kultur- und Denkmallandschaft sowie Erfahrungen in der Beschreibung von Kulturdenkmalen.

- Sehr gute Textkompetenz, eine Publikationsliste und ggf. Arbeitsproben sind nachzuweisen.

- Teamfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe und Begeisterung für diese anspruchsvolle Projektarbeit.

- Belastbarkeit und eine hohe Effizienz im Arbeiten.

- Umgang mit Bürosoftware (MS Office), Datenbanken und Bildbearbeitung.

Wir bieten Ihnen:

- Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im Team.

- Die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung.

- Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

- Eine ausgewogene Work-Life-Balance.

- Ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten.

- Zuschuss für den ÖPNV (Job Ticket BW).

- Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Flexible Arbeitszeitmodelle.

Ihre Bezahlung:

Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 20132 bis spätestens 06.07.2020 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren: Online-Bewerberportal.

Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Frau Essl vom Personalreferat (Tel. 0711 904-11208, leonie.essl@rps.bwl.de) oder bei Fragen zum Aufgabengebiet Referatsleiter Herr Dr.-Ing. Martin Hahn (Tel. 0711/904-45183, martin.hahn@rps.bwl.de) zur Verfügung.

Weitere Hinweise:

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie unter Informationen gem. Art.13 DSGVO zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen.

Quelle: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx

 

00