Ausschreibungstext:

 

Das Team des Städtischen Museums sucht zum schnellstmöglichen Termin eine engagierte Person (m/w/d) für den Bereich der Archäologie des Städtischen Museums mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden und einer Bezahlung nach Entgeltgruppe 09b.

Der Bestand des Städtischen Museums umfasst Sammlungen zur Regional- und Stadtgeschichte, einen archäologischen Altbestand und einen großen Komplex an Fund- und Befundmaterial jüngerer innerstädtischer Grabungen.

Der Arbeitsort ist Halberstadt.

Das vielseitige und interessante Stellenprofil beinhaltet folgende Aufgaben:

- Sammlungsbetreuung und Sammlungserschließung, Bestandsüberwachung und Leihverkehr.

- Sachgemäße Lagerung, verantwortliche Betreuung, Pflege und Überwachung der Sammlungen im Organisationsbereich des Städtischen Museums, hauptverantwortlich für Sammlungsbestände Ur- und Frühgeschichte und zur Stadtarchäologie.

- Führung der dazu gehörenden Papier- und EDV-Dokumentation.

- Schutzdigitalisierung: Anfertigung von Fotografien bzw. Digitalisaten, Nachbearbeitung der Digitalisate.

- verantwortliche umfassende Erfassung der o. g. Sammlungsbestände in den Museums-Datenbanken.

- wissenschaftliche Recherche und fachliche Dokumentation der o. g. Sammlungsbestände, insbesondere Provenienz-Recherche.

- Führung der Annahmebelege für Exponat-Schenkungen/-Ankäufe.

- Zuordnung zu den Sammlungssachgruppen und Inventarnummernvergabe, Vorbereiten und Überwachung von Leih- und von Versicherungsfragen, fachliche Recherche zu Wertermittlungen bei Angeboten zum Ankauf von Objekten.

- wissenschaftlich fundierte Sammeltätigkeit zur Bestandskomplettierung und für Ausstellungsvorhaben entsprechend der Museumskonzeption.

- Depotverwaltung.

- Verantwortlich für Ordnung und Sicherheit von Sammlung, Exponaten und Ausstellungstechnik im Magazin- und Ausstellungsbereich in Depot und Ausstellung Archäologie.

- Bestandssicherung.

- fachliche Begutachtung und Zustandsbeurteilung der Sammlungsobjekte.

- Kontrolle des Sammlungsguts zur Bestandssicherung: Erkennen von Schäden sowie Behebung und Aussonderung aus dem Bestand.

- ggf. eigenständige Durchführung von Restaurierungen.

- Mitwirkung bei der Planung und Realisierung von Ausstellungen.

- Benutzerdienst, Öffentlichkeitsarbeit, Museumspädagogik.

- Folgende fachlichen und persönlichen Qualifikationen erwarten wir:

- mindestens eine abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom/Bachelor) in den Fachrichtungen: Archäologien Europas, Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie, Prähistorische und/oder Historische Archäologie, Mittelalter-Archäologie oder mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) in den Fachrichtungen Museologie bzw. Museumsmanagement.

- umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Archivierungsprogrammen und Datenbanken (AUGIAS) sind wünschenswert.

- sicherer Umgang mit MS Office.

- sicherer Umgang mit gängigen Graphikprogrammen.

- Bereitschaft zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen.

- Bei Einstellungen der Gemeinde können Mitglieder im Einsatzdienst der Feuerwehr dieser Gemeinde nach § 9 Abs. 5 Brandschutzgesetz Land Sachsen-Anhalt (hier Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr) bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden, wenn nicht andere rechtlich schützenswerte Gründe überwiegen, die in der Person eines anderen Bewerbers liegen.

- Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Sie bringen die Voraussetzungen mit und sind an dieser Tätigkeit interessiert?

Dann richten Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, lückenloser Lebenslauf und Tätigkeitsnachweis, Nachweis des Bildungsabschlusses, alle qualifizierten Zeugnisse) – gern auch als E-Mail/ De-Mail (nur ein Anhang im PDF-Format, maximale Größe 15 MB) bitte bis zum 05.06.2020 unter dem Kennwort „Archäologie" an die

Stadt Halberstadt.

FB Innere Verwaltung/KITA/Schulen.

Herrn Kuschel.

Domplatz 49 38820 Halberstadt.

E-Mail bewerbung@halberstadt.de.

De-Mail post@halberstadt.de-mail.de.

Wir bitten als Bewerbungsunterlagen ausschließlich Fotokopien zu verwenden und auf aufwändige Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen etc. zu verzichten.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen (aussagekräftiges und unterschriebenes Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis Berufsabschluss, ggf. Arbeitszeugnisse) in das Auswahlverfahren einbezogen werden.

Unterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Ansonsten werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerbern/innen nach Ablauf von 6 Monaten nach Bewerbungsschluss vernichtet.

Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Sollten Sie im Fall der De-Mail Kommunikation eine Eingangsbestätigung benötigen, so versenden Sie Ihre De-Mail mit einer entsprechenden Versandoption.

- Versandbestätigung – ist vergleichbar mit einem „Einschreiben".

- Persönlich – ist vergleichbar mit der Option „Eigenhändig".

- Eingangsbestätigung – entspricht einem „Rückschein".

Quelle: http://www.bund.de/Content/DE/Stellen/Suche/Formular.html

 

00