Ausschreibungstext:

 

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer der Konzeptionsphase des Projekts „WIR! - GOLEHM-Initiative - Bündnis für ökologischen Lehmbau und nachhaltige Kreislaufwirtschaft“ zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle.

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet.

Die Einstellung erfolgt unter Vorbehalt der Bewilligung der Drittmittel.

Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

Für die Unterstützung bei der Erarbeitung des Konzepts für die Umsetzungsphase der „GOLEHM-Initiative“ im Rahmen des Programms „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ (https://www.innovation-strukturwandel.de/de/2695.php) suchen wir eine teamfähige Persönlichkeit mit dem Willen, die Belange des Projekts engagiert zu vertreten und weiterzuentwickeln.

Bei Bewilligung des Projektes ist ggf. für die mehrjährige Umsetzungsphase eine Weiterbeschäftigung innerhalb des Projekts möglich.

Aufgaben:

Inhaltlich wissenschaftliche Mitarbeit während der Konzeptphase.

Selbständige Recherche und Kontaktaufnahme zur Erweiterung des WIR-Bündnisses.

Unterstützung bei der Datenaufnahme und Datenauswertung sowie Betreuung der Onlineplattform.

Organisation von und Mitarbeit bei Veranstaltungen und Workshops.

Unterstützung beim Aufbau der Website des Bündnisses.

Unterstützung bei der Presse- und Medienarbeit.

Voraussetzungen:

abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens M.A. oder Dipl.) in Denkmalpflege/Architektur (oder verwandte Disziplinen) oder vergleichbare Qualifikation mit langjähriger Berufserfahrung.

besonderes Interesse an Lehmbau im Allgemeinen und Kenntnis der mitteldeutschen Lehmbauregion.

Erfahrung mit öffentlichen Verwaltungsabläufen und der Abwicklung von Drittmitteln.

einschlägige Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und anderen digitalen Formaten.

gute Kenntnisse in Datenbankverwaltung und GIS.

hohes Maß an Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie Teamfähigkeit.

Hohes Maß an Kommunikationskompetenz und Ausdrucksfähigkeit sowie souveränes und verbindliches Auftreten.

Führerscheinklasse B sowie Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen und zu Dienstreisen.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt -Landesmuseum für Vorgeschichte- gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnr.: 25/20 -auch außen auf dem Briefumschlag- bis zum 28.07.2020 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

-Landesmuseum für Vorgeschichte-

Richard-Wagner-Str. 9

06114 Halle (Saale)

Die Bewerberauswahlgespräche finden am 06.08.2020 statt.

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt.

Die Datenschutzhinweise für BewerberInnen entnehmen Sie bitte der Homepage des LDA unter:

https://www.lda-lsa.de/landesamt_fuer_denkmalpflege_und_archaeologie/verwaltung/datenschutz_bewerbungen/

Quelle: https://www.lda-lsa.de/aktuelles/

 

00