Ausschreibungstext:

 

Grabungstechniker (m/w/d) in Vollzeit (40 Wochenstunden) für die Bodendenkmalpflege Referat B III – Mittelfranken/Schwaben am Dienstort Nürnberg.

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege ist die zentrale Fachbehörde des Freistaats Bayern für Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Entscheidend sind für uns die Fragen „Was ist ein Denkmal?" und „Wie gehen wir damit um?"

Seit der Gründung des Amtes im Jahr 1908 sind die Führung der Denkmalliste und die Beratung von Eigentümern, Planerinnen und Institutionen unsere Hauptaufgaben.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu Bau- und Bodendenkmälern.

Zum BLfD gehört außerdem die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, die diese Museen bei ihren Tätigkeiten umfassend unterstützt.

Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist in Vollzeit eine Stelle als Grabungstechniker (w/m/d) im Referat B III Schwaben / Mittelfranken zu besetzen.

Dienstort ist die Dienststelle Nürnberg des BLfD.

Ihre Aufgaben:

- Administrative Vorbereitung, Überwachung und Nachbereitung archäologischer Ausgrabungen.

- Fachliche Üerwachung von Firmengrabungen und Grabungsdokumentationen.

- Erfassung, Pflege und Auswertung von Maßnahmen und Ergebnissen im Fachinformationssystem Denkmalpflege (FIS).

Unser Angebot:

- Bezahlung nach E 9 b TV-L, bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

- Flexible Arbeitszeiten, Vereinbarkeit mit Familie und Beruf.

- Betriebliche Altersvorsorge.

- Eine abwechslungsreiche, kommunikative Tätigkeit in einer mittelgroßen und kultur- und geschichtsaffinen Behörde mit vielfältigen Aufgaben und Menschen.

Ihr Profil:

Vorausgesetzt werden:

- Der Abschluss als geprüfter Grabungstechniker (m/w/d), Grabungsingenieur (m/w/d), Vermessungstechniker (m/w/d) oder Archäologe mit Studienabschluss mit vergleichbaren Kenntnissen (m/w/d).

- Umfangreiche Grabungserfahrung, insbesondere die selbstständige Leitung und Dokumentation größerer Grabungsprojekte in den Bereichen Vor-und Frühgeschichte, Archäologie der Römischen Provinzen oder der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit.

- Kenntnisse der Archälogie Südeutschlands.

- Erfahrungen mit CAD-gestützten Vermessungssystemen und geografischen Informationssystemen (GIS).

- Ausgeprägtes Organisationstalent und Einfühlungsvermögen, Kontaktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft, sowie gründliche EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Power Point) und die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen, u. a. als Selbstfahrer von Dienstfahrzeugen.

- Fürerschein Klasse B.

- Bereitschaft zu Dienstreisen in Bayern.

- Geländetauglichkeit, auch bei schwierigen äußeren Bedingungen.

Von Vorteil sind:

- Kenntnisse des aktuellen Ausgrabungs- und Dokumentationsstandards in Bayern.

- Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich archäologischer Ausgrabungen in Bayern.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Dienststelle aufgrund Ihrer Denkmaleigenschaft nicht barrierefrei ist.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Darstellung der als zwingend vorausgesetzten Punkte, bis spätestens 31. August 2020 (Eingangsdatum) mit dem Betreff „Grabungstechniker (w/m/d) B III" per E-Mail an: Bewerbung@blfd.bayern.de.

Die Vorstellungsgespräche finden am 29. September 2020 in Nürnberg statt.

Sie erhalten eine gesonderte Einladung, wenn Sie zur engeren Auswahl zählen.

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DENKMALPFLEGE

Hofgraben 4

80539 München

www.blfd.bayern.de.

Ansprechpartner: Hr. Beyer.

089 21 14-210.

Bewerbung@blfd.bayern.de.

Quelle: https://www.blfd.bayern.de/blfd/stellenangebote/index.html#navtop

 

00