Ausschreibungstext:

 

Stellenausschreibung.

Beim Regierungspräsidium Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege (LAD), Referat 82, Denkmalfachliche Vermittlung, ist baldmöglichst eine unbefristete Stelle in Vollzeit für ei-ne/n Wissenschaftliche/n Redakteur/in für Fachpublikationen der Archäologischen Denkmalpflege bzw. Fachpublikationen der Bau- und Kunstdenkmalpflege (w/m/d) zu besetzen.

Dienstort ist Esslingen am Neckar.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

- Eigenverantwortliche wissenschaftliche Redaktion von Bänden der verschiedenen Zeitschriften, Reihen und Sonderpublikationen des LAD vom Manuskripteingang bis zum fertigen Druckerzeugnis.

- Sichtung und Bewertung des Text- und Bildmaterials eingehender Manuskripte auf Druckwürdigkeit.

- Selbständige redaktionelle Bearbeitung von Manuskripten sowohl sprachlich, technisch als auch vor allem inhaltlich / fachwissenschaftlich (Lektorat).

- Verantwortliche Koordinierung, Betreuung und Kontrolle der zugehörigen Text- und Bildbearbeitung, Layout- und Satzarbeiten sowie der Druckvorstufe.

- Anleitung bzw. enge Zusammenarbeit mit Lektoren und Redakteuren, Grafikern und Fotografen inner-halb und außerhalb des LAD.

- Korrespondenz und Koordinierung der Zusammenarbeit mit Autoren, Gutachtern, Dru-ckereien und Verlagen.

- Ausschreibung und Vergabe von Fachpublikationen, Preiskalkulation, Organisation von Werbung und Vertrieb in Abstimmung mit Kommissionspartner sowie von Buchpräsentationen.

Anforderungsprofil:

Voraussetzung für die Tätigkeit ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom) im Fachbereich Vor- und Frühgeschichte oder verwandter Fachrichtungen, bzw. der Kunstgeschichte.

Ein Masterabschluss an einer Dualen Hochschule oder Fachhochschule muss für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein.

Die Akkreditierung des Studiengangs zum Zeitpunkt des Abschlusses ist nachzuweisen.

Von Vorteil sind Berufserfahrung und Fachkenntnisse in der eigenverantwortlichen Redaktion und Koordinierung von wissenschaftlichen Publikationen (Angabe von Referenzen) sowie Erfahrung im Umgang mit Vergabevorschriften und Ausschreibungen.

Wir suchen eine Persönlichkeit mit einer sehr guten Ausdrucksfähigkeit, einem sicheren Umgang mit den Regeln der Rechtschreibung und Grammatik sowie Organisations- und Teamfähigkeit, selbstständigem Handeln, Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit.

Umfangreiche EDV-Erfahrung, Erfahrungen im Bereich Bildbearbeitung und Grafik und Satzherstellung (insbesondere Kenntnisse in Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator) sowie sehr gute Englischkenntnisse und ein breites Fachwissen und gute Kenntnisse der Denkmallandschaft Baden-Württembergs sind ebenfalls erwünscht.

Wir erwarten von Ihnen Flexibilität, Belastbarkeit und die Bereitschaft zu Dienstreisen in Baden-Württemberg (Führerschein Klasse B ist erforderlich).

Wir bieten Ihnen ein gut ausgestattetes Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeiten, ein kollegiales Team und spannende fachliche Herausforderungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), bei Vorliegen aller persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 13.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Beim Regierungspräsidium Stuttgart wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf großgeschrieben.

Familienbewusste Rahmenbedingungen wie beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen bieten dafür optimale Voraussetzungen.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Fachlicher Ansprechpartner zu dieser Stellenausschreibung ist Herr Dr. Link (Tel. 0711/904-45228; thomas.link@rps.bwl.de).

Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Spottek (Tel. 0711/904-11241; sophie.spottek@rps.bwl.de).

Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 20034 bis spätestens 09.06.2020 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx.

Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx.

Quelle: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx

 

00