Ausschreibungstext:

 

Grabungsarbeiterin/Grabungsarbeiter (m/w/d).

LVR Jugendhilfe Rheinland - Titz.

Vollzeit, Teilzeit.

LVR-Dezernat Personal und Organisation.

LVR-Fachbereich Personal und Organisation.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Grabungsarbeiterin/Grabungsarbeiter (m/w/d) für das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Außenstelle Titz.

Befristung: unbefristet.

Arbeitszeit: Teilzeit bis zum 31.12.2021 mit 33,2 Std./Woche und ab dem 01.01.2022 Vollzeit.

Vergütung: E3 TVöD Nach einem halben Jahr.

Tätigkeit in E3 TVöD und erfolgreicher Überprüfung erfolgt eine Eingruppierung in E4.

TVöD und nach weiteren zwei Jahren und erfolgreich abgelegter Werkprüfung E5 TVöD.

Kontaktinformationen.

Ansprechperson: Herr Dr. Geilenbrügge.

Telefon: 2463 9917-112.

Bewerbungsfrist: 09.10.2020.

Ihre Aufgaben.

- Erdarbeiten.

- Pflege und Wartung von Geräten.

- Pflege der Liegenschaft.

- Mithilfe bei Sicherungs-/Vermessungsarbeiten.

- Fundbearbeitung und Lagerhaltung.

- Waschen, Sortieren und Beschriften von Funden.

- Führung, Pflege und Wartung der Dienstfahrzeuge.

Ihr Profil.

Wünschenswert sind:

- Grabungserfahrung von mindestens einem Jahr oder einjährige Berufserfahrung im Bereich Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau.

- Teamfähigkeit.

- Interesse für die Belange der Archäologie und Denkmalpflege.

- PKW Führerschein.

Wir bieten Ihnen.

- Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

-  Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst.

- Ein umfangreiches Fortbildungsangebot.

- Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich.

- Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung.

- Freier Eintritt in die LVR-Museen.

- Vielfältige Aufgaben.

- Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert.

- Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Hier online bewerben!

bis zum 09.10.2020.

Referenzcode: K3648.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden.

Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen.

„Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR.

In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

Quelle: https://de.indeed.com/Jobs?q=Arch%C3%A4ologie&l=

 

00