Ausschreibungstext:

 

Universitätsassistent*in (prae-doc).

Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien.

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.900 Mitarbeiter*innen und rund 89.000 Studierenden) ist ab 01.02.2021 die Position eines/einer Universitätsassistent*in ("prae doc") am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie bis 31.01.2025 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 11399.

Am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie wird eine Stelle (Praedoc - Assistent*in Prof. Doneus) im Forschungsfeld der Geoarchäologie ausgeschrieben.

Ziel ist die Anwendung erdwissenschaftlicher Methoden im Kontext von Landschafts- und Umweltarchäologie sowie archäologischer Prospektion.

Wir bieten die Möglichkeit, in einem internationalen und interdisziplinären Team mit einer Reihe von theoretischen und methodologischen Ansätzen und Forschungstraditionen zu arbeiten.

Einzureichende Unterlagen:

Motivationsschreiben (Max. 2 Seiten).

Ideenskizze für ein angehendes Dissertationsvorhaben (max. 2 Seiten).

Lebenslauf inkl. Publikationsliste.

Abschlusszeugnisse.

digitale Kopie der Masterarbeit.

Dauer der Befristung: 4 Jahr/e.

Beschäftigungsausmaß: 30.0 Stunden/Woche.

Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc).

Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:

Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration.

Mitwirkung in Forschungsprojekten / bei wissenschaftlichen Studien.

Mitwirkung bei Publikationen / wissenschaftlichen Artikeln / Vortragstätigkeit.

Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten wird erwartet.

Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen.

Studierendenbetreuung.

Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Konferenzen, Symposien - Mitwirkung in der Instituts-, Lehr- und Forschungsadministration.

Ihr Profil:

Abgeschlossenes Studium der Urgeschichte und Historischen Archäologie.

Geoarchäologische Erfahrung (z.B. nachgewiesene Ausbildungen.

Masterarbeit mit entsprechendem Thema.

Teilnahme an einschlägiger Field School / einschlägigem Forschungsprojekt).

Erfahrung mit geoarchäologischer Datenaufnahme (z.B. Rammkernbohrer, Mikromorphologie).

Erfahrung mit der Interpretation von Prospektionsdaten (Luftbild, Geophysik, Airborne Laser Scanning).

Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.

Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Kenntnisse von Geografischen Informationssystemen (vorzugsweise QGIS).

Wünschenswert sind erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 11399, welche Sie bis zum 03.11.2020 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Braun, Marion +43-1-4277-40401, Sentall, Gabriele +43-1-4277-40490.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/).

Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien.

Kennzahl der Ausschreibung: 11399.

E-Mail: jobcenter@univie.ac.at.

Kontaktadresse.

Braun, Marion +43-1-4277-40401, Sentall, Gabriele +43-1-4277-40490.

Quelle: https://www.darv.de/karriere/stellenausschreibungen/

 

00