Ausschreibungstext:

 

Restaurator/in.

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Ägyptischen Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Restaurator*in (m/w/d), bis Entgeltgruppe 11 TVöD - je nach Qualifikation -, unbefristet, zu besetzen.

Die Arbeitszeit beträgt bis zum 31. Mai 2022, zunächst 50 % der tarifvertraglich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Wochenstunden), und ab dem 1. Juni 2022 100 % der tarifvertraglich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39 Wochenstunden).

Die Sammlung des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung, die im Neuen Museum präsentiert wird, gehört mit ihren ca. 40.000 ägyptischen Objekten und ca. 60.000 Schriftdokumenten (Papyri, Ostraka) aus allen Epochen der altägyptischen Geschichte weltweit zu den bedeutendsten dieser Art.

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die konservatorische und restauratorische Betreuung von Objekten aus der pharaonischen bis christlichen Zeit: Papyrus, Pergament, Leder und arabisches Hadernpapier.

Im Einzelnen:

- selbstständiges Ausführen von Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten mit besonders hohem Schwierigkeitsgrad.

- Dokumentieren der Restaurierung auf Grundlage genauer Analyse der Schadensbilder sowie der Entwicklung und der Prüfung neuer Konservierungs- und Restaurierungsverfahren.

- Ausführen von präventiven Maßnahmen zum Erhalt der Kulturgüter: Klimakontrolle, Zusammenarbeit mit dem Rathgen-Forschungslabor und anderen Forschungslaboren, Schädlingsbekämpfung.

- konservatorische Zustandskontrollen in Ausstellungen und Depots.

- Mitwirken bei Ausstellungen: Anleiten und Mitarbeiten bei der sachgemäßen Verpackung, Anfertigen von restauratorischen Zustandsprotokollen, Begleiten von Kunsttransporten, Übergabe der Objekte.

- Anfertigen von Leistungsverzeichnissen, Kostenvoranschlägen und Expertisen.

- Verwalten der Textil-, Keramik und Kalksteinobjekte (ohne Restaurierungsaufgaben).

- Erstellen von Publikationen zum eigenen Fachbereich.

- Ausbilden und Betreuen von Praktikantinnen und Praktikanten sowie Fremdrestauratorinnen und -restauratoren.

- Beraten in der nationalen und internationalen Fachwelt.

Anforderungen:

- abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) im Bereich Restaurierung und Konservierung mit dem Schwerpunkt Papyrus oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen.

- langjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Papyrusrestaurierung.

- langjährige Erfahrungen in der Bestandserhaltung und Sammlungspflege.

- umfassende theoretische Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Materialkunde und der Technologie von Konservierungs- und Restaurierungsmaterialien.

- Erfahrungen mit Datenbanken.

- fachbezogene Englischkenntnisse.

- Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit.

Erwünscht:

- Kenntnisse des kunst- und kulturhistorischen Umfeldes (Altes Ägypten, Antike, frühchristliche Zeit).

- Kenntnisse im Bereich Digitalisierung (Anfertigung von Digitalisaten).

- abgeschlossene Handwerkslehre (Buchbinderei).

- Publikationen.

- Erfahrung in der Betreuung von Praktikanten.

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden, Arbeitszeugnisse etc.) können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SMB-ÄMP-1-2021 bis zum 27. März 2021 an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1.1 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de.

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn Sie fügen einen frankierten Briefumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet.

Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Krutzsch (Tel.: 030 - 266 42 5024) m.krutzsch@smb.spk-berlin.de.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Cziha (Tel.: 030 - 266 41 1630).

Quelle: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/freie-stellen.html

 

00