Ausschreibungstext:

 

Akademischer Rat o. L. Klass. Archäologie (m/w/d) A 13 (Vollzeit) (unbefristet).

Ruhr Universität Bochum.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland.

Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.

Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Am Institut für Archäologische Wissenschaften der Fakultät für Geschichtswissenschaften der Ruhr-Universität Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen: Akademische/r Rat/Rätin o. L. (A13) für Klassische Archäologie (unbefristet) (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

Die Tätigkeit umfasst Forschung und Lehre im Fach Klassische Archäologie (ggw. 5 SWS) einschließlich der Einbringung eigener Projekte sowie vor allem die wissenschaftliche Betreuung der Antikensammlung innerhalb der Kunstsammlungen der Fakultät/Universität.

Die Antikensammlung soll ebenso für die Lehre berücksichtigt werden wie die Lehrwerkstatt des Instituts.

Anforderungsprofil.

Ihr Profil:

Einstellungsvoraussetzungen sind eine qualifizierte Promotion im Fach Klassische Archäologie, Erfahrungen in der universitären Lehre und Verwaltung sowie durch Publikationen ausgewiesene Schwerpunkte in den Forschungsbereichen der religiösen Praxis, zu Festen und Festkulturen in der Antike, zu Fragen von Raumkonzepten, Topographie und Urbanistik und vor allem zur griechischen Plastik.

Die ausgewiesene Vertrautheit mit archäologischen Sammlungen und umfassende Erfahrungen im Museumsbereich werden ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit zur Einbindung von Sammlung und Lehrwerkstatt des Instituts in die Lehre.

Wichtig ist die nachgewiesene Fähigkeit zur Durchführung von Projekten einschließlich der Einwerbung von externer Förderung, essentiell zudem auch internationale sowie feldarchäologische Erfahrung im östlichen Mittelmeerraum (Griechenland/Türkei) sowie die hierfür erforderlichen Sprachkenntnisse.

Im Falle der Bewährung ist eine spätere Beförderung bei Übernahme entsprechender Führungsaufgaben grundsätzlich bis A15 möglich.

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte ausschließlich in Schriftform bis zum 31.01.2021 an den Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaften, z. Hd. Herrn Prof. Jon Albers, Institut für Archäologische Wissenschaften, Am Bergbaumuseum 31, 44791 Bochum senden.

Mit einer qualifizierten Bewerbung aus dem Bereich wird gerechnet.

Fahrtkosten für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen.

Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren:

https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten.

unbefristet.

Besoldungsklasse A 13.

Bewerbungsfristsende: Sonntag, 31. Januar 2021 - 23:59.

Ruhr-Universität Bochum.

Institut für Archäologische Wissenschaften.

Am Bergbaumuseum 31.

44791 Bochum, Deutschland.

Kontaktperson: Herr Prof. Dr. Jon Albers.

E-Mail: arch-wissenschaften@rub.de.

Quelle: https://www.kimeta.de/jobs-mit-arch%C3%A4ologie

 

00