Ausschreibungstext:

 

4 Stellen für Wissenschaftliche Hilfskräfte mit BA-Abschluss.

Ruhr Universität Bochum.

Teilzeit.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland.

Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.

Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Am Institut für Archäologische Wissenschaften sollen vier Hilfskraftstellen (mit Bachelorabschluss) zur Förderung von fortgeschrittenen Masterstudierenden besetzt werden.

Der Stellenumfang beläuft sich auf 12 Std./Wo befristet auf sechs Monate bis zu einem Jahr.

Ihre Aufgaben:

Hauptaufgabe ist die maßgebliche Mitgestaltung der Lehrveranstaltung ‚Fund- und Materialbearbeitung‘ im Sommersemester 2021.

Ihr Profil:

Vorausgesetzt ist ein BA-Abschluss in ‚Archäologische Wissenschaften‘ an der RUB oder einem vergleichbaren BA-Abschluss an einer anderen Universität.

Die Ausschreibung richtet sich an MA-Studierende, die Freude an der Vermittlung archäologischer Inhalte im BA-Studiengang ‚Archäologische Wissenschaften‘ haben und im Rahmen einer Übung zu Materialbearbeitung, koordiniert von Dozierenden des Instituts, mit bis zu zwei Unterrichtseinheiten pro Semester aktiv in der Lehre mitwirken möchten.

Ziel ist es, im Bereich eigener Forschungsinteressen die eigene Materialkenntnis zu vertiefen und an BA Studierende im Rahmen einer Übung mit praktischen Anteilen weiterzuvermitteln.

Hinzu tritt die Durchführung spezifischer Aufgaben im jeweiligen Vertiefungsbereich.

Bitte bewerben Sie sich mit Lebenslauf, kurzem Motivationsschreiben und einem Ideenkonzept für Ihren Beitrag zu der Materialübung bis zum 07.02.2021.

Beziehen Sie sich hierbei explizit auf eines der unten genannten Stellenprofile.

Die Unterlagen können per Mail an arch-wissenschaften@rub.de gesendet werden, oder direkt im Geschäftszimmer abgegeben/eingeworfen werden.

Die näheren Spezifikationen der Stellen lauten wie folgt:

Ur- und Frühgeschichte (2 Stellen).

Anzahl: zwei Stellen über 6 Monate.

Einstellungsbeginn: 15.04.2021 oder 01.05.2021.

Voraussetzungen:

Die Bewerber_innen sollten sich in ihrem Studium schwerpunktmäßig mit der Prähistorischen Archäologie oder der Frühgeschichtlichen Archäologie befasst haben.

Aufgaben:

Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Lehre durch Lehrleistungen insbesondere im Rahmen der Übung „Fund und Materialbearbeitung“.

Eine Teilnahme an einer prähistorischen Lehrgrabung des Institutes ist sehr erwünscht, ebenso wie Kenntnisse im Zeichnen von Funden und Befunden.

Termin für Bewerbungsgespräch: wird per Mail bekanntgegeben.

Wirtschafts- und Rohstoffarchäologie.

Anzahl: eine Stelle über 6 Monate.

Einstellungsbeginn: 15.04.2021 oder 01.05.2021.

Voraussetzungen:

Das Profil des/der Bewerber_in sollte in seinem/ihrem Studium und/oder praktischen Arbeiten einen deutlichen Interessensschwerpunkt im Bereich archäometrischer Fragestellungen erkennen lassen sowie eine Masterarbeit im Bereich Montanarchäologie, Processing o.ä. anstreben.

Kenntnisse im Bereich der Bearbeitung von Bodenproben, Sedimentologie und /oder Archäobotanik sind für die Einstellung von Vorteil.

Aufgaben:

Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Lehre durch Lehrleistungen insbesondere im Rahmen der Übung „Fund und Materialbearbeitung“.

Daneben fallen unterstützende Arbeiten zur Betreuung der Lehrsammlung Archäometrie sowie zur Aufarbeitung von Bodenproben an.

Termin für Bewerbungsgespräch: wird per Mail bekanntgegeben.

Mediterrane Ur- und Frühgeschichte.

Anzahl: eine Stelle über 6 Monate, Verlängerung um weitere 6 Monate möglich.

Einstellungsbeginn: 15.04.2021 oder 01.05.2021.

Voraussetzungen:

Der/die Bewerber_in sollte sich während des Studiums mit der Prähistorie des mediterranen Raumes auseinandergesetzt haben.

Aufgaben:

Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Lehre durch Mitarbeit an der Übung „Fund und Materialbearbeitung“.

Eine die Grabungsleitung unterstützende Teilnahme an einer prähistorischen Lehrgrabung des Institutes im mediterranen Raum ist sehr erwünscht, ebenso wie Kenntnisse im Zeichnen von Funden und Befunden.

Termin für Bewerbungsgespräch: wird per Mail bekanntgegeben.

Mit geeigneten Bewerbungen wird gerechnet.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen.

Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil.

Das Anforderungsprofil entnehmen Sie bitte der speziellen Stellenbeschreibung.

Bewerbungsfristsende: Sonntag, 07. Februar 2021 - 23:59.

Kontaktdetails.

Hochschule / Einrichtung: Ruhr-Universität Bochum.

Institut / Einrichtung: Institut für Archäologische Wissenschaften.

Am Bergbaumuseum 31.

44791 Bochum, Deutschland.

Kontaktperson: Herr Michael Krauß.

E-Mail: arch-wissenschaften@rub.de.

Quelle: https://de.indeed.com/Jobs?q=Arch%C3%A4ologie&l=

 

00