Ausschreibungstext:

 

Arbeiterin/Arbeiter (m/w/d) für archäologische Untersuchungen in der Prospektion.

LVR Landschaftsverband Rheinland - Bonn.

Teilzeit.

LVR-Dezernat Personal und Organisation.

LVR-Fachbereich Personal und Organisation.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Arbeiterin/Arbeiter (m/w/d) für archäologische Untersuchungen in der Prospektion für das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland im Rahmen des Denkmalförderungsprogramms 2020.

Standort: Bonn.

Befristung: 6 Monate.

Arbeitszeit: Teilzeit (50%).

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 3 TVöD, nach einem halben Jahr.

Tätigkeit in E3 TVöD und erfolgreicher, Überprüfung erfolgt eine Eingruppierung in E4 TVöD und nach weiteren zwei Jahren und erfolgreich abgelegter Werkprüfung E5 TVöD.

Kontaktinformationen.

Ansprechperson: Frau Wohlfarth, Telefon: 0228 9834-130.

Bewerbungsfrist: 17.01.2021.

Ihre Aufgaben.

Grabungsarbeiten.

Dazu gehören insbesondere:

Begehungen im Rahmen der Prospektion, zum Teil in unwegsamen Gelände.

Mitarbeit bei qualifizierenden Prospektionsuntersuchungen (Bohrungen, Sondagen, u.a.).

Untersuchung archäologischer Befunde.

Mithilfe bei der Erstellung der Dokumentation.

Mithilfe bei Vermessungsarbeiten.

Waschen, Sortieren und Beschriften von Funden.

Reinigung und Pflege der Geräte.

Da die Geländearbeiten im gesamten Rheinland stattfinden, ist die das Führen eines Dienst-PKWs unerlässlich.

Ihr Profil.

Voraussetzungen für die Besetzung:

Immatrikulation im Studiengang Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie oder provinzial-römische Archäologie.

PKW-Führerschein.

Wir bieten Ihnen.

Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst.

Ein umfangreiches Fortbildungsangebot.

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich.

Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung.

Freier Eintritt in die LVR-Museen.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Sie werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Hier online bewerben! bis zum 17.01.2021, Referenzcode: K3860.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland.

Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden.

Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen.

„Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die

Mitgliedskörperschaften des LVR.

In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

Als regionaler Dienstleister und unabhängiges Fachamt, aber auch als Forschungseinrichtung, ist es Aufgabe des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland, die Zeugnisse tierischen und pflanzlichen Lebens aus erdgeschichtlicher Zeit und das reiche archäologische Kulturerbe des Rheinlandes zu schützen und zu pflegen, zu erfassen und zu erforschen, zu dokumentieren und zu bewahren sowie der Öffentlichkeit bekannt und zugänglich zu machen.

Eine zentrale Aufgabe des Amtes ist die Erfassung und Bewertung des Bestandes an Bodendenkmälern.

Mit der systematischen, zerstörungsfreien Suche nach archäologischen Hinterlassenschaften (Prospektion) werden archäologische Fundplätze erfasst, abgegrenzt, ihr Erhaltungszustand überprüft und ihre Qualität bewertet.

Allgemeine Informationen über das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland finden Sie im Internet unter www.bodendenkmalpflege.lvr.de.

Quelle: https://de.indeed.com/Jobs?q=Arch%C3%A4ologie&l=

 

00