Ausschreibungstext:

 

Hansestadt Buxtehude.

Boden- und Baudenkmalpfleger (d/m/w).

Die HANSESTADT BUXTEHUDE (ca. 40.000 Einwohner/innen) liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Rande des „Alten Landes“ südwestlich der Hansestadt Hamburg mit sehr guter infrastruktureller Anbindung.

Sie ist Mittelzentrum und Schwerpunktort in der Metropolregion Hamburg und bietet neben einer historischen Altstadt umfangreiche Angebote in den Bereichen Freizeitgestaltung, Kultur, Gesundheit, Sport und Lebensart.

Buxtehude verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie eine interessante und vielfältige Bildungslandschaft mit allen weiterführenden Schulen und einer Hochschule.

Ausführliche Informationen zur unserer Stadt finden Sie im Internet unter www.buxtehude.de.

Bei der Hansestadt Buxtehude ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fachgruppe Bauordnung und Denkmalschutz/Denkmalpflege die unbefristete Teilzeitstelle (30 Stunden/Woche) eines Boden- und Baudenkmalpflegers (d/m/w) zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Wahrnehmung der Aufgaben für die Unteren Denkmalschutzbehörden nach dem niedersächsischen Denkmalschutzgesetz für den Bereich Boden- und Baudenkmalpflege.

Beratungen von Bauherren, Grabungsfirmen und Eigentümern zu Maßnahmen an Bau-, Boden- und Gartendenkmalen sowie Denkmalen der Erdgeschichte.

Erteilung von denkmalrechtlichen Genehmigung sowie Stellungnahmen im Baugenehmigungsverfahren für Maßnahmen an Bau-, Boden- und Gartendenkmalen sowie Denkmalen der Erdgeschichte.

Überprüfungen der Denkmaleigenschaft und Auskünfte aus der Denkmalliste sowie Bearbeitung von Anträgen zur Löschung aus der Denkmalliste.

Bearbeitung von Anträgen auf Denkmaleigenschaft und Fortschreibung der vom NLD herausgegebenen Denkmalliste.

Erstellung von Stellungnahmen zu Klageverfahren, zu Satzungen, Bauleitplänen, Planfeststellungsverfahren für Straßenbaumaßnahmen, Dorferneuerungen sowie zur Förderung von Maßnahmen an Baudenkmalen nach den einschlägigen Richtlinien: u.a. ZILE, ELER und EFRE sowie Städtebaulicher Denkmalschutz.

Mitwirkung bei der Vergabe von Landesmitteln der Denkmalpflege, von Bundesmitteln (Kulturmittel, Mittel der DSD), Mitteln der Sparkassenstiftung und weiteren Fördermöglichkeiten.

Ausstellung von Bescheinigungen gem. Einkommensteuergesetzt (EStG) zwecks erhöhter steuerlicher Abschreibungen für Maßnahmen an Baudenkmalen mit Festlegung des Umfangs, Überprüfung der Maßnahme und der Abschlussrechnung.

Erteilung von denkmalrechtlichen Genehmigungen für archäologische Ausgrabungen.

Planung, Organisation und Durchführung von Ausgrabungen und Prospektionen, Funderfassung und wissenschaftliche Aufarbeitung von archäologischen Funden und Ausgrabungen.

Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit, wissenschaftlicher Publikationstätigkeit sowie Planung und Durchführung von Ausstellungen, Betreuung und Fortführung laufender Projekte sowie enge Zusammenarbeit und fachliche Kooperation mit Museum und Stadtarchiv bei der fortlaufenden Erarbeitung der Geschichte der Hansestadt Buxtehude.

Ihr Profil:

Sie haben.

- ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Prähistorischen Archäologie oder Mittelalterarchäologie (Master, Promotion) bzw.

- ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit entsprechender Vertiefung im Bereich Bau- und Bodendenkmalpflege (Master, Diplom).

Wünschenswert sind ferner:

Begeisterungsfähigkeit für den Erhalt denkmalgeschützter Bau- und Bodendenkmale, bauhistorische Kenntnisse zu Material, Konstruktion und Bautechnik sowie Erfahrung im Umgang damit bei Instandsetzungen, Sanierungen und Restaurierungen.

Fachkenntnisse zur prähistorischen Archäologie Mitteleuropas.

Praxiserfahrung in Grabungsprojekten und der Inventarisierung und Magazinierung von archäologischen Funden.

Berufserfahrung im behördlichen Denkmalschutz.

Fachkenntnisse im Nds. Denkmalschutzgesetz (NDSchG), der Nds. Bauordnung (NBauO), des Baugesetzbuches (BauGB), der Baunutzungsverordnung (BauNVO) und dem Einkommen-steuergesetz (EStG) sowie ein besonderes übergreifendes Fachwissen in den Bereichen der Bau- und Bodendenkmalpflege.

gute Kommunikationsfähigkeiten und sicheres Verhandlungsgeschick sowie

Vorhandensein der Fahrerlaubnis der Klasse B.

Ferner sind eine selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und Problemlösungs- und Kundenorientierung für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:

Sie arbeiten in einem interessanten und anspruchsvollen Aufgabenbereich in einem angenehmen und professionellen Arbeitsumfeld. Entsprechend Ihrer persönlichen Vorausset-zungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD.

Eine wertschätzende und respektvolle „Unternehmenskultur“, eine flexible Arbeitszeitgestaltung und gute Vereinbarkeit von Beruf und Familien- bzw. Privatleben sowie ein Jobticket und ein ansprechendes und umfassendes Fortbildungsangebot runden unser Stellenangebot ab.

Die Hansestadt Buxtehude fördert die Verwirklichung der Gleichberechtigung.

Aufgrund des Gleichstellungsplans werden Männer daher ausdrücklich gebeten, sich um diese Stelle zu bewerben.

Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt.

Kontakt:

Weitere fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gern die Leiterin der Fachgruppe Bauordnung und Denkmalschutz/Denkmalpflege, Frau Mandy Nagel (Tel. 04161/501–6310).

Ggf. bestehende Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an die Leiterin des Personalbüros, Frau Carolin Gerloff-Labbert (Tel. 04161/501–1012).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive vorhandener Zeugnisse und Lebenslauf bitte auf dem Weg des Online-Bewerbungsverfahrens bis spätestens zum 06.02.2021.

Sie erreichen das Portal auf unserer Homepage www.buxtehude.de unter Stadt & Verwaltung/Arbeitgeberin Hansestadt.

Für den Fall, dass Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie sich auch schriftlich bewerben.

HANSESTADT BUXTEHUDE, Die Bürgermeisterin, Postfach 15 55, 21605 Buxtehude.

Quelle: https://www.stepstone.de/

 

00