Ausschreibungstext:

 

Die Aufgaben des Regierungspräsidiums sind so vielfältig wie die Menschen, die im Regierungsbezirk Stuttgart leben.

Sie möchten diese Vielfalt der Verwaltung in der größten Mittelbehörde Deutschlands mit rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennenlernen?

Werden Sie Teil des Teams!

Stellenausschreibung.

Restaurator/in für Wandmalerei und Architekturfassung (w/m/d).

Entgeltgruppe 13.

frühestmöglich.

Die auf ein Jahr befristete Vollzeitstelle befindet sich in Abteilung 8 – Landesamt für Denkmalpflege – im Referat 83.3 – Spezialgebiete.

Das Landesamt für Denkmalpflege ist die landesweit zuständige Denkmalfachbehörde in Baden-Württemberg mit Dienstsitzen in vier Regierungsbezirken.

Baden-Württemberg hat einen großen Bestand an Denkmalen, bei denen Wandmalereien oder Architekturfassungen zu konservieren und auch zu restaurieren sind.

In der Restaurierung der Bau- und Kunstdenkmalpflege sind mehrere Restauratoren/innen in verschiedenen Fachgebieten tätig, es werden komplexe Aufgaben fachübergreifend bearbeitet. Für die interdisziplinäre wissenschaftliche Zusammenarbeit stehen mehrere Institute und Hochschulen als Kooperationspartner bereit.

Dienstort ist Esslingen am Neckar.

Ihre Aufgaben.

- Beratung und Begleitung von restauratorischen Maßahmen an Kulturdenkmalen.

- Entwicklung von Konservierungskonzepten und Vergabegrundlagen.

- Interdisziplinäre Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen.

- Pflege und Entwicklung des Partner-Netzwerkes, Vermittlung von berufsständischen Themen.

- Vermittlung fachlicher Themen in Ortsterminen, Vorträgen, Publikationen.

Wir setzen voraus.

- Studium der Fachrichtung Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Architekturfassung mit einem Diplom- oder Masterabschluss an einer Universität, Technischen Hochschule, Akademie der Bildenden Künste oder einer anderen nach Landesrecht anerkannten Hochschule oder Fachhochschule. Der Abschluss an einer Fachhochschule muss für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein.

- Führerschein Klasse B / 3.

Von Vorteil sind.

- umfassende Kenntnisse in der Erstellung von Konservierungskonzepten und in deren Umsetzung sowie fundierte Kenntnisse zur wissenschaftlichen Konservierung und Restaurierung von Wandmalereien / Architekturfassungen.

- umfassende Kenntnisse der historischen Materialien und Arbeitstechniken am Baudenkmal sowie des Repertoires handwerklicher Instandsetzungsmaßnahmen.

- Erfahrungen im Vergaberecht.

- Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit durch Publikationen.

- versierter Umgang mit Bürosoftware und den aktuellen Methoden von Untersuchung, Dokumentation, Befundauswertung, Bildbearbeitungs- und Kartierungsprogrammen.

- Verhandlungsgeschick, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und der Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und häufigen Dienstreisen in Baden-Württemberg.

Wir bieten Ihnen.

- Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Täigkeit im Team.

- Die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung.

- Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

- Eine ausgewogene Work-Life-Balance.

- Ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten.

- Zuschuss für den ÖPNV (JobTicket-BW).

- Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Flexible Arbeitszeitmodelle.

Ihre Bezahlung.

Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 21054 bis spätestens 15.04.2021 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren: Online-Bewerberportal.

Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Frau Essl vom Personalreferat (Tel. 0711 904-11208, leonie.essl@rps.bwl.de) oder bei Fragen zum Aufgabengebiet Frau Dr. Claudia Mohn (Tel. 0711/904-45302, claudia.mohn@rps.bwl.de) zur Verfügung.

Weitere Hinweise.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden.

Da die Stelle sachgrundlos befristet ist, können in der Regel nur Bewerber/innen berücksichtigt werden, die bisher noch nicht in einem Arbeitsverhältnis beim Land Baden-Württemberg beschäftigt waren (§ 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG).

Berufsausbildungsverhältnisse zählen nicht hierzu.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie unter Informationen gem. Art.13 DSGVO zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen.

Quelle: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx

 

00