Ausschreibungstext:

 

Grabungstechniker (m/w/d).

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sind befristete Stellen als Grabungstechniker (m/w/d) für den Einsatz als Grabungstechniker* bei baubegleitenden archäologischen Untersuchungen (z. B. mobiles Archäologieteam) und bei Ausgrabungen unterschiedlicher Größe und Zeitdauer (z. B. Stadtkern, Infrastruktur) zu besetzen.

Die Stellen sind mit höchstens E 10 TV-L bewertet.

Die Eingruppierung richtet sich nach den übertragenen Aufgaben der konkreten Stelle.

Die Stellen verstehen sich vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel und sind entsprechend der jeweiligen Ausgrabungsvorhaben befristet. Es handelt sich um Vollzeitstellen.

Der Dienstort richtet sich nach dem Einsatzort.

Aufgaben.

Durchführung grabungstechnischer Aufgaben bei archäologischen Grabungen unterschiedlicher Größe.

Anleitung des unterstellten Fach- und Grabungspersonals entsprechend der Vorgaben der Grabungsleitung sowohl auf den Ausgrabungsflächen als auch im Grabungsbüro.

Zusammenarbeit mit den Bau ausführenden Betrieben und der zentralen Baustellenüberwachung.

Überprüfung des koordinierten Einsatzes der Baustellentechnik Dokumentation im Gelände und anschließend Fundbearbeitung bis zur Herstellung des technischen Gesamtberichtes.

Fachliche Voraussetzungen.

Abgeschlossene Ausbildung zum Grabungstechniker oder der Nachweis vergleichbarer Qualifikationen bzw. Kenntnisse.

Kenntnisse der mitteldeutschen Ur-, Vor- und Frühgeschichte.

Erfahrung bei der Durchführung von Grabungsprojekten.

Wünschenswert sind gute Kenntnisse der digitalen Vermessung.

Einschlägige EDV-Kenntnisse, möglichst AutoCAD.

Kenntnisse der einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen und Erfahrung beim Arbeiten auf Baustellen.

Persönliche Voraussetzungen.

Körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen.

Ausgeprägte Teambereitschaft, hohe Flexibilität, ausdauernde Einsatzbereitschaft.

Führerschein Klasse B, Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz.

Bereitschaft zum Führen einer Flugdrohne.

Wünschenswert ist die Bereitschaft zur Mitarbeit bei geophysikalischen Messungen.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnr.: 05/21 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 26.02.2021 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.

Landesmuseum für Vorgeschichte.

Richard-Wagner-Straße 9.

06114 Halle (Saale).

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Quelle: https://archlsa.de/verwaltung/stellenangebote.html

 

00