Ausschreibungstext:

 

Referatsassistenz (m/w/d) in Teilzeit (30 Wochenstunden) unbefristet für das Referat B VI am Dienstort München ab 1.5.2021.

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege ist die zentrale Fachbehörde des Freistaats Bayern für Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Entscheidend sind für uns die Fragen „Was ist ein Denkmal?" und „Wie gehen wir damit um?"

Seit der Gründung des Amtes im Jahr 1908 sind die Führung der Denkmalliste und die Beratung von Eigentümern, Planerinnen und Institutionen unsere Hauptaufgaben.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu Bau- und Bodendenkmälern.

Zum BLfD gehört außerdem die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, die diese Museen bei ihren Tätigkeiten umfassend unterstützt.

Sie haben Freude im Umgang mit Menschen und Denkmälern?

Wir suchen für die Abteilung „Bodendenkmalpflege" für das Sekretariat im Referat B VI am Dienstort München, das aus einem Team von Archäologen, Grabungstechnikern und Zeichenkraft besteht, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kommunikative Persönlichkeit mit viel Engagement und Leistungsbereitschaft.

Referatsaufgabe ist, Planungen von linearen Infrastrukturmaßnahmen bayernweit im Hinblick auf die Betroffenheit von Denkmälern zu prüfen und zu beraten, im Bedarfsfall die Rahmenbedingungen für archäologische Ausgrabungen vorzubereiten, die Ausgrabungen zu betreuen sowie die erstellten Grabungsdokumentationen zu kontrollieren und ggf. für nachfolgende wissenschaftliche Auswertungen bereitzustellen.

Ihre Aufgaben.

- Umfangreiche Kommunikation mit unterschiedlichen Partnern (Behörden, Kommunen, Planungsbüros, archäologischen Grabungsfirmen, Bürgerinnen und Bürgern).

- Erledigung aller gängigen Sekretariatsaufgaben (Telefondienst, Postbearbeitung, Korrespondenz, Dokumentenmanagement und Datenpflege etc.).

- Überwachung von Fristen und Terminen.

- Erfassung von Planungsvorgängen im amtsinternen Geoinformationssystem (FIS).

- Rechnungsprüfung.

Unser Angebot.

- Bezahlung nach E 6 TV-L, bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

- Festanstellung.

- Perspektivisch: Erhöhung von 30 auf 40 Wochenstunden.

- Flexible Arbeitszeiten, Vereinbarkeit mit Familie und Beruf.

- Betriebliche Altersvorsorge.

- Eine abwechslungsreiche, kommunikative Tätigkeit in einer mittelgroßen und kultur- und geschichtsaffinen Behörde mit vielfältigen Aufgaben und Menschen.

Ihr Profil.

Vorausgesetzt wird.

- Freude am Umgang mit Menschen und Denkmälern.

- Kommunikationstalent mit Engagement und Leistungsbereitschaft.

- Flexibilität, Organisationstalent, Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit.

- Sehr gute Kenntnisse und Fertigkeiten in der gängigen Standardsoftware MS-Office.

- Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

- Verwaltungs- und/oder Sekretariatserfahrung.

- Souveränes Auftreten.

Von Vorteil sind:

- Grundkenntnisse in Kartographie und GIS.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Darstellung der als zwingend vorausgesetzten Punkte, bis spätestens 8.02.2021 (Eingangsdatum) mit dem Betreff „Refa B VI" per E-Mail an: Bewerbung@blfd.bayern.de.

Die Vorstellungsgespräche finden am 2.3.2021 statt.

Sie erhalten eine gesonderte Einladung, wenn Sie zur engeren Auswahl zählen.

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DENKMALPFLEGE, Hofgraben 4, 80539 München, www.blfd.bayern.de, Ansprechpartner: Hr. Beyer 089 21 14-210, Bewerbung@blfd.bayern.de.

Quelle: https://www.blfd.bayern.de/blfd/stellenangebote/index.html#navtop

 

00