Ausschreibungstext:

 

Wissenschaftliche/r Referent/in für die Generaldirektorin (m/w/d).

Leibniz-Gemeinschaft - Mainz.

Teilzeit.

Wissenschaftliche/r Referent/in für die Generaldirektorin (m/w/d).

Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM), Mainz.

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut und -museum für Archäologie mit Standorten in Mainz, Mayen und Neuwied.

Es beschäftigt zurzeit rund 200 Mitarbeiter/innen, Stipendiaten/innen und Wissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland.

Die Einrichtung befindet sich in einer dynamischen Phase der strategischen Neuausrichtung und Weiterentwicklung.

Entscheidende Meilensteine stellen der für 2021 geplante Umzug in den Neubau des RGZM dar.

Für unseren Standort in Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/n Referenten/in für die Generaldirektorin (m/w/d) (EG 13 TV-L in Voll- oder Teilzeit).

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit unterstützen Sie die Generaldirektorin des Römisch-Germanischen Zentralmuseums in sämtlichen wissenschaftlichen und administrativen Angelegenheiten, die die strategische Weiterentwicklung des RGZM, die Erstellung und Umsetzung des jährlichen Programmbudgets sowie Projekte in den Bereichen Forschung und Forschungsinfrastrukturen betreffen.

Sie führen zudem eigenverantwortlich Projekte im Bereich des Forschungsdatenmanagements und im Zusammenhang mit der Entwicklung einer Digitalstrategie für das RGZM durch.

Ihre Aufgaben:

Koordination und Steuerung von wissenschaftlichen Projekten und damit verbunden Verantwortung der Gewährleistung des planmäßigen Ablaufs aller vorgesehenen Maßnahmen sowie der Berichterstattung an den Fördermittelgeber.

Steuerung der Prozesse für die nachhaltige Implementierung erfolgreicher Maßnahmen.

Koordination und Führung von Projektteams.

Enge Zusammenarbeit mit der Generaldirektorin sowie mit unterschiedlichen Personengruppen und mit externen Partner*innen.

Enge Zusammenarbeit mit allen Schnittstellen im Haus.

Vorbereitung und Begleitung von Evaluationen.

Berichtswesen.

Mitarbeit bei der Entwicklung einer Drittmittelstrategie für das RGZM.

Mitarbeit bei der Entwicklung einer Digitalstrategie für das RGZM.

Mitarbeit in Leibniz-Gremien.

Netzwerkarbeit mit externen Partnern (z.B. im Verbund Archäologie Rhein-Main oder der Mainzer Wissenschaftsallianz) sowie Kommunikation mit Fördermittelgebern.

Für die beschriebenen Aufgaben suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen im Bereich Projektmanagement, die Sie idealerweise in einer außeruniversitären Forschungseinrichtung erworben haben.

Konfliktfähigkeit, Kommunikationsstärke und Teamorientierung sind für die Aufgaben unverzichtbar, konzeptionelle und strategische Fähigkeiten runden Ihr Profil ab.

Sie verfügen über:

- ein mit der Promotion abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem archäologischen Fach und eigene Forschungserfahrung.

- profunde Erfahrungen und Kenntnisse im Management von komplexen interdisziplinären Projekten (v.a. an der Schnittstelle zwischen Archäologie und Informatik).

- mehrjährige Erfahrung im Wissenschaftsmanagement und der Projektkoordination.

- mehrjährige Erfahrung in der Bewirtschaftung von Drittmittelprojekten verschiedener Fördergeber, idealerweise nachgewiesen durch die Mitarbeit bei der Beantragung und die Durchführung von Projekten.

- gute Kenntnisse der deutschen und europäischen Forschungslandschaft.

- sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten.

- hohe Organisationskompetenz.

- strukturierte Arbeitsweise mit starker Lösungsorientierung.

- sehr gute Team- und Kooperationsfähigkeit.

- sehr gute Kommunikation in Wort und Schrift (deutsch/englisch) sowie Stilsicherheit und Professionalität im Umgang mit unterschiedlichen Personengruppen.

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochdynamischen Umfeld.

Die ausgeschriebene Position nimmt eine Scharnierfunktion im Bereich des Forschungsmanagements des RGZM ein und ist interessant für Sie, wenn Sie in nachhaltigen Gestaltungsprozessen Verantwortung übernehmen wollen.

Wenn sie Freude am Umgang mit Menschen haben, teamfähig sind und Interesse an anspruchsvollen und vielseitigen Aufgaben haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Unser Angebot:

- ein attraktives Arbeitsumfeld in einer international vernetzten Organisation mit vielfältigen Tätigkeiten und flexibler Arbeitszeit.

- eine Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen.

- eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL).

- eine vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65).

Das RGZM legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist durch das audit berufundfamilie zertifiziert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen!).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 11.2.2021 an bewerbung@rgzm.de.

Weitere Informationen zum RGZM finden Sie unter www.rgzm.de.

Quelle: https://de.indeed.com/Jobs?q=Arch%C3%A4ologie&l=

 

00