Ausschreibungstext:

 

Mitarbeiter*in im Verlag/Wissenschaftliche Redaktion (m/w/d).

Römisch-Germanisches Zentralmuseum - Mainz.

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut und -museum für Archäologie mit Standorten in Mainz, Mayen und Neuwied.

Es beschäftigt zurzeit rund 200 Mitarbeiter*innen, Stipendiaten*innen und Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland.

Die Einrichtung befindet sich in einer dynamischen Phase der strategischen Neuausrichtung und Weiterentwicklung. Entscheidende Meilensteine stellen der für 2021 geplante Umzug in den Neubau des RGZM dar.

Für unseren Standort in Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in im Verlag/Wiss. Redaktion (m/w/d) in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung EG 9b TV-L.

Die Stelle ist als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung mit 100 % bis zum 31.01.2023, danach mit 50% Teilzeit bis zum 13.06.2024 befristet

Der Arbeitsbereich Verlag/Wissenschaftliche Redaktion gehört zum Bereich Wissenschaft und Gesellschaft und übernimmt eine zentrale Rolle bei der Vermittlung hauseigener sowie externer Forschungsleistungen an die Scientific Community.

Im Verlag des RGZM erscheinen zwei wissenschaftliche Zeitschriften und mehrere Monografienreihen.

Das Arbeitsspektrum umfasst die wissenschaftliche Redaktion, die wissenschaftliche Textbearbeitung, die Bildbearbeitung, den Satz sowie die Druckvorstufe.

Dafür sind eine enge Zusammenarbeit und eine intensive Kommunikation mit allen Kompetenz- und Arbeitsbereichen sowie den wissenschaftlichen Infrastrukturen des Hauses unerlässlich.

Ihre Aufgaben:

Wissenschaftliche Bearbeitung deutscher und fremdsprachiger Texte.

Digitale Manuskriptbearbeitung und redaktionelles Layout.

Kommunikation mit Autor*innen und Übersetzer*innen.

Sonstige hausintern anfallende redaktionelle Arbeiten.

Buchmarketing.

Ihre Qualifikation:

- Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der archäologischen Wissenschaften oder nachgewiesene Fachkenntnisse in den Archäologischen Wissenschaften (Überblick über die wissenschaftlichen Methoden, Theorien und Denkmodelle; detaillierte Kenntnis der archäologischen Fragestellungen; Wissen um die korrekte Verwendung der einschlägigen Fachterminologie).

- Detaillierte Kenntnisse der Grundsätze guten wissenschaftlichen Arbeitens sowie der sichere Umgang mit wissenschaftlichen Zitiersystemen sind wünschenswert.

- Sicherer Umgang mit der deutschen Orthographie.

- Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse der englischen und idealerweise der französischen Sprache in Wort und Schrift.

- Praktische Erfahrung in der redaktionellen Arbeit.

- Vertiefte Kenntnisse in der Anwendung redaktionsspezifischer Software wie Microsoft Office und Adobe Creative Cloud.

- Kenntnisse im Social-Media-Management und Online-Marketing sowie im Bereich Open Access sind wünschenswert.

Unser Angebot:

- Ein attraktives Arbeitsumfeld in einer international vernetzten Organisation mit vielfältigen Tätigkeiten und flexibler Arbeitszeit.

- Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen.

- Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL).

- Eine vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65).

Das RGZM legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist durch das audit berufundfamilie zertifiziert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen!).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung per Mail bis zum 18.03.2021.

Weitere Informationen zum RGZM finden Sie unter www.rgzm.de.

Für Ihre Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Arbeitsbereichs, Frau Claudia Nickel.

Arbeitsstunden: 39 pro Woche.

Bewerbungsfrist: 18.3.2021.

Quelle: https://de.indeed.com/Jobs?q=Arch%C3%A4ologie&l=

 

00