Ausschreibungstext:

 

Promotionsstelle für Archäozoologie / Zooarchäologie.

Archäologe / Archäologin bei Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf.

frei ab 01.04.2021.

Schleswig.

Am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf drei Jahre befristete Promotionsstelle für Archäozoologie / Zooarchäologie zu besetzen.

Das Gehalt entspricht bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe TV-L 13 [50%].

Wir suchen eine/n dynamische/n und hoch motivierte/n Doktorandin/en mit überdurchschnittlichem Universitätsabschluss (Diplom, MA, MSc oder entsprechend) im Fach Biologie/Zoologie oder Ur- und Frühgeschichte.

Entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist die Fähigkeit, sich in ein Team aus Forschenden unterschiedlicher wissenschaftlicher Fachdisziplinen einfügen zu können.

Das Promotionsprojekt sollte sich mit den Mensch-Tier-Beziehungen in der Vergangenheit befassen, vorzugsweise während des Mesolithikums.

Es könnte z.B. die Entwicklung der Tiernutzung während des Mesolithikums untersuchen oder sich mit menschlichen Einflüssen auf Ökosysteme und Fauna beschäftigen.

Gegebenenfalls steht das einzigartige Fundmaterial der Fundstelle Friesack 4 (Brandenburg, Deutschland) für Analysen zur Verfügung.

Aber nicht nur mesolithische Themen, sondern auch Projektvorschläge über Systeme der Mensch-Tier-Interaktion in anderen Perioden sind sehr willkommen.

Das Projekt sollte geographisch auf Skandinavien, den baltischen Raum oder das nördliche Mitteleuropa ausgerichtet sein.

Interessenten laden wir herzlich ein, uns eine eigene Projektidee vorzustellen und uns mit klar definierten Forschungsfragen und einem geeigneten archäozoologischen Methodenspektrum zu überzeugen.

Die Promotion wird an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel erfolgen.

Wir erwarten von Interessenten:

- sehr gute Kenntnisse archäozoologischer Grundlagen und Methoden.

- zeitenübergreifendes Vergleichen der eigenen Ergebnisse.

- Vorstellung der Ergebnisse auf internationalen Tagungen und Workshops und ihre Veröffentlichung in Form von wissenschaftlichen Aufsätzen in Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren.

- Zusammenarbeit mit Kollegen aus dem ZBSA und mit anderen Teilprojekten des SFB 1266.

- Beteiligung an den verschiedenen Aktivitäten des ZBSA.

Wir bieten.

Das ZBSA bietet dem/der Promovierenden sein umfangreiches archäozoologisches Labor mit der bekannten Vergleichssammlung sowie ein dynamisches Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Geistes- und Naturwissenschaften.

Es besteht die Möglichkeit einer engen Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Rahmen der Johanna-Mestorf-Akademie und des SFB 1266.

An der CAU existiert eine Forschungsplattform für zahlreiche Analyseverfahren, die dem/der Promovierenden einzigartige Möglichkeiten zur Mitarbeit in führenden Forschungseinrichtungen, vor allem in den Disziplinen Archäologie und Klimaforschung, bietet.

Die Stiftung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Die schriftliche Bewerbung kann in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Sie sollte eine zwei bis fünf Seiten lange Projektbeschreibung mit Forschungsfragen, Hypothesen, Materialgrundlage, Methoden und Perspektiven, einen Arbeits- und Zeitplan zur Erfüllung der Projektziele, eine projektrelevante Literaturliste, eine maximal drei Seiten lange Zusammenfassung der Masterarbeit, einen Lebenslauf, Kopien von Studien- und Abschlusszeugnissen, ein eigenes Publikationsverzeichnis (falls vorhanden) sowie zwei Empfehlungsschreiben enthalten.

Senden Sie bitte die Bewerbungsunterlagen in Form eines PDF bis zum 01. März 2021 an:

Frau Sirka Feddersen.

Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie.

Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf.

Schlossinsel 1, D-24837 Schleswig.

E-Mail: Bewerbung@landesmuseen.sh.

Arbeitsorte.

Schloßinsel, 24837 Schleswig.

Rückfragen und Bewerbungen an:

Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf.

Herr Dr. habil. Ulrich Schmölcke.

Schloßinsel 124837 Schleswig.

Telefon: +49 4621 813352.

E-Mail: ulrich.schmoelcke@zbsa.eu.

Gewünschte Bewerbungsarten: Per E-Mail, Über die Internetseite des Arbeitgebers.

Bewerbungszeitraum: 28.01.2021 - 01.03.2021.

Angaben zur Bewerbung:

- per PDF an Bewerbung@landesmuseen.sh.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihre Bewerbung vertraulich und unter strikter Beachtung der Europäischen Datenschutzverordnung behandeln (EU-Regulation 2016/679).

Quelle: https://con.arbeitsagentur.de/prod/jobboerse/jobsuche-ui/

 

00