Ausschreibungstext:

 

Kurator/Kuratorin (w/m/d).

Museum für Archäologie Schloss Gottorf.

Schleswig.

Bei der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf ist im Museum für Archäologie ab Mai 2021 die Stelle eines Kurators / einer Kuratorin (w/m/div.) für den steinzeitlichen Sammlungsbestand zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit.

Das Museum für Archäologie Schloss Gottorf verfügt über einen umfangreichen Bestand steinzeitlicher Funde, die aus Grabungen und Sammlungen im Land Schleswig-Holstein stammen.

Dieser Bestand wird laufend durch Fundkomplexe des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein, durch Schenkungen oder Ankäufe ergänzt bzw. erweitert.

Anspruch des Museums ist es, diese Funde mit allen zur Verfügung stehenden Informationen der Forschung zugänglich zu machen und in Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Ihre Aufgaben:

Prüfen des Fundeingangs, insbesondere Qualitätskontrolle der Eintragungen in der Archäologische Datenbank Schleswig-Holstein.

Akquise von Sammlungen, dabei auch Betreuung ehrenamtlicher Sammlerinnen und Sammler in Schleswig-Holstein.

Bewerten archäologischer Funde für Schenkungs- oder Kaufverträge sowie Ermittlung von Versicherungswerten für den Leihverkehr.

Begutachten und Bewerten von Forschungs- und Ausstellungsvorhaben bei der Bearbeitung von Anfragen zu Leihen sowie Beprobungen und Fundbereitstellungen für wissenschaftliche Forschungen und Analysen.

Beantworten von Anfragen aller Art an das Museum, die den Sammlungsbestand der Steinzeit betreffen.

Forschen am Sammlungsbestand, insbesondere im Kontext von Dauer- und Sonderausstellungen (In der Forschung zum steinzeitlichen Sammlungsbestand nimmt die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie einen breiten Raum ein. Diese Kooperation soll in der Zukunft gehalten und ausgebaut werden.).

Kuratieren von Ausstellungen (Ihre Hauptaufgabe bis zum Jahr 2027 wird es sein, im Rahmen der Umsetzung des Masterplans Schloss Gottorf an der Neukonzeption der Dauerausstellungen mitzuwirken.).

Vorbereiten und Durchführen von Tagungen, Workshops und Kolloquia.

Außerdem übernehmen Sie vor allem diese fachgebietsübergreifenden Tätigkeiten:

Mitarbeit bei Vermittlungsprojekten der Stiftung (museumspädagogische Aktivitäten).

Betreuen des Ortsaktenarchivs des Museums für Archäologie.

Ihr Profil:

Promotion mit Schwerpunkt in den Steinzeiten (bevorzugt mittel- oder nordeuropäisches Neolithikum).

Fundierte Kenntnisse des steinzeitlichen Fundmaterials (Stein, Holz, Keramik, Knochen, Geweih) Norddeutschlands und Südskandinaviens (wünschenswert: Schleswig-Holstein).

Berufserfahrung vorzugsweise im Museumsbetrieb, anderenfalls auch in Forschungsprojekten oder der archäologischen Denkmalpflege.

Erfahrungen in der Anleitung von Personen und in der Kommunikation mit Institutionen im In- und Ausland.

Erfahrungen bei der Betreuung von materialorientierten Qualifizierungsarbeiten (Bachelor, Master, Promotion).

Kenntnisse und Erfahrungen mit der einschlägigen Software (Datenbanken und Tabellenkalkulationen, Geographische Informationssysteme).

Wünschenswert sind Kenntnisse im Projektmanagement.

Ausgezeichnete Deutschkenntnisse.

Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Lesefähigkeit von Sütterlinschrift bzw. die Bereitschaft, diese schnell zu erwerben.

Darüber hinaus sollten Sie über folgende Skills verfügen:

Strukturierte Arbeitsweise und sehr gutes Zeitmanagement.

Teamfähigkeit.

Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit.

Freude an persönlichen Kontakten mit Besucherinnen und Besuchern aller Museen der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen.

Wir bieten:

Eine verantwortliche Tätigkeit in einem gut strukturierten und hoch motivierten Team.

Mitwirkung bei der Umsetzung unseres Masterplans sowie bei strategischen Entscheidungen, die das Museum für Archäologie betreffen.

Eine herausfordernde Stelle, die nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 13 erfolgt.

Betriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten, eine betriebliche Gesundheitsförderung sowie eine betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder.

Die Stiftung fördert aktiv die Gleichstellung aller Menschen.

Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Personen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 10. April 2021 an Bewerbungen@landesmuseen.sh.

Aus technischen Gründen kann nur eine PDF-Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden.

Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“.

Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Achtung!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.

Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht.

Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.04.2021.

Quelle: https://www.museumsbund.de/stellenangebote/

 

00