Ausschreibungstext:

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/in (m/w/d).

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Hochschule) bei Nieders. Institut für historische Küstenforschung.

Teilzeit.

frei ab 01.05.2021.

Wilhelmshaven.

Am Niedersächsischen Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven, ist in der Kulturwissenschaftlichen Abteilung zum 01. Mai 2021 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin /eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (w/m/d) für die Dauer von 48 Monaten zu besetzen.

Die Stelle umfasst 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer Vollzeitbeschäftigung.

Die Stelle beinhaltet die Möglichkeit zur Verfassung einer Promotionsschrift.

Gesucht wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler mit Mastergrad oder einem gleichwertigen Universitätsabschluss in den Fachbereichen Ur- und Frühgeschichte, Mittelalterarchäologie bzw. vergleichbaren Fachbereichen. Umfangreiche Grabungserfahrungen werden vorausgesetzt.

Eine naturwissenschaftliche Ausrichtung im Nebenfach ist von Vorteil, ebenso Kenntnisse der frühmittelalterlichen Archäologie des nördlichen Mitteleuropas und Südskandinaviens.

Das Tätigkeitsfeld der wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. des wissenschaftlichen Mitarbeiters umfasst sowohl die örtliche Grabungsleitung im Rahmen des Borgsumburg-Projektes auf der nordfriesischen Insel Föhr als auch die wissenschaftliche Auswertung und Publikation der Untersuchungsergebnisse in Abstimmung mit dem Projektleiter.

Besonderes Augenmerk liegt auf feinstratigraphischen Betrachtungsweisen und der Anwendung moderner Dokumentationsverfahren (u. a. Geophysik, Geoarchäologie) in der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Darüber hinaus erwarten wir hohe soziale Kompetenz und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Belastbarkeit genauso wie selbstständiges und eigenverantwortliches, strukturiertes Handeln und Organisationsgeschick sowie ein überzeugendes Auftreten und Durchsetzungsvermögen.

Die Tätigkeit beinhaltet sowohl Arbeiten im Innen- als auch im Außendienst.

Deshalb wird die Bereitschaft zur Teilnahme an mehrwöchigen Feldkampagnen und Fortbildungsveranstaltungen sowie zu längeren Aufenthalten außerhalb des Dienstortes genauso vorausgesetzt, wie der Besitz eines Führerscheins der Klasse B.

Bei Erfüllung der personal- und tarifrechtlichen Voraussetzungen wird ein Entgelt in Höhe von EntgGr. 13 TV-L geboten.

Der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten sieht sich das NIhK in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Personen nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Eine Behinderung oder Gleichstellung ist zur Wahrung der Interessen bereits in das Bewerbungsschreiben oder den Lebenslauf aufzunehmen.

Das Niedersächsische Institut für Küstenforschung strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i. S. des NGG abzubauen.

Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 11 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Die Bewerbungen mit Lebenslauf, ausführlicher Übersicht über den beruflichen Werdegang, einem Schriftenverzeichnis und Zeugnissen sowie bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst dem schriftlichen Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechpartnerin oder des Ansprechpartners in der jeweiligen Personaldienststelle werden bis zum 31.03.2021 erbeten an:

Herrn Dr. Martin Segschneider.

Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung.

Viktoriastr. 26/28.

26382 Wilhelmshaven.

E-Mail: segschneider@nihk.de.

Hinweis:

Bewerbungskosten können nicht erstattet oder übernommen werden.

Reichen Sie Bewerbungsunterlagen bitte nur in Kopie ein.

Eine Rücksendung erfolgt nur bei einem beigefügten, ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag.

Die Unterlagen werden sonst nach einer Aufbewahrungsfrist von 4 Monaten vernichtet.

Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter: https://nihk.de/datenschutz.

Arbeitsorte.

Viktoriastr. 26, 26382 Wilhelmshaven.

Rückfragen und Bewerbungen an:

Nieders. Institut für historische Küstenforschung Sachgebiet Küsten- und Meeresarchäologie, Herr Dr. Martin Segschneider.

Viktoriastr. 26/28, 26382 Wilhelmshaven.

E-Mail: segschneider@nihk.de.

Gewünschte Bewerbungsarten: Schriftlich, Per E-Mail, Über die Internetseite des Arbeitgebers.

Bewerbungszeitraum: 10.03.2021 - 31.03.2021.

Angaben zur Bewerbung:

Bewerbungen mit Lebenslauf, ausführlicher Übersicht über den beruflichen Werdegang, einem Schriftenverzeichnis und Zeugnissen.

Quelle: https://con.arbeitsagentur.de/prod/jobboerse/jobsuche-ui/

 

00